The Vampire Diaries - Never Let Me Go

Another Story
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Sage Parker

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Sage Parker   Mo März 19, 2012 6:14 am




STECKBRIEF VON: Sage Parker



***ALLGEMEINES***

NAME:
Parker, geb. Ivanesc´

VORNAME:
Sage

SPITZNANE:
//

GESCHLECHT:
weiblich

GEBURTSDATUM && ORT:
03.05.1005

ALTER / ERSCHEINUNGSALTER:
1005 & 23 Jahre

WOHNORT:
Mystic Falls

WESEN:
Vampir

GESINNUNG:
Böse

BERUF:
//


***FÜR VAMPIR / HYBRIDS***

ERNÄHRUNG:
Menschenblut

WAHRES ALTER:
1005 Jahre

VERWANDELT VON:
Valessio Adam Malenio Tamierez


***FAMILIE***

MUTTER:
Mutter: Mary Ivanesc´ (+)
Meine Mutter war immer für mich da, bis sie starb. Ich war eigentlich nicht wirklich alt, ja man könnte sagen, ich war noch ein Kind. Nicht einmal sechs Jahre alt war ich. Meine Mutter war eigentlich der wichtigste Mensch in meinem Leben, bis dahin.


VATER:
Alessandro Ivanesc´ (+)
Mein Vater war ein Schwein. Er hat meine Mutter immer nur geschlagen, am Ende bis zum Tod. Ich war fünf Jahre alt und sollte am nächsten Tag sechs werden. Ich bin von zu Hause geflohen und kann bis heute nicht verarbeiten was damals passiert war, allerdings habe ich ihm etwas angetan, dazu aber später mehr.


GESCHWISTER:
Keine

SONSTIGE:
keine

FAMILIESTAND:
Single


***CHARAKTER && AUSSEHEN***

[b]AUSSEHEN:

Ich habe rote Haare, die mir glatt über die Schultern fallen. Meine Augen sind ziemlich blau. Ich habe volle Lippen und eine grade Nase. Ich habe glatte und reine Haut. Auch habe ich eine Gerade Haltung, da ich genau weiß, dass ich gut aussehe.
Ich bin natürlich geschminkt, dies allerdings nicht so stark, ich will nicht rumlaufen wie ein Clown.
Ich kleide mich meist figurbetont und dunkel. In meistem Fall besteht dies aus einer dunklen Hose und einem dunklen Top. Röcke gehen auch in Ordnung, solange sie kurz sind und viel Haut zeigen.
Ich weiß was ich will und weiß auch genau wie ich es bekommen kann. Ich bin ein Vampir, der auf das eigene Aussehen achtet.
Ich bin schlank und habe eine gute Figur. Ich bin ca. 1,70 groß und wiege ca. 63Kilo gramm. Für mich ist das nicht viel aber auch nicht wenig, ich bin zufrieden.
Nach außen, wirke ich kalt und abweisend. Ich versuche mir die Leute, Leute die ich nicht leiden kann durch unfaire Bemerkungen und Kritik vom Leib zu halten. Ich wirke zudem sehr selbstbewusst und stilsicher.
Die Meisten, die mich sehen denken, dass ich ein eingebildetes manipulatives Miststück bin, genau dass sollen sie auch denken.
Es gehört nicht zu meiner Natur vieles von mir Preis zugeben, also wirke ich auch sehr verschlossen und geheimnissvoll.
Allerdings wirke ich in bestimmten Situationen auch einfach unsicher und weiß nicht was ich möchte.

CHARAKTER:
Wenn ich mich beschreiben müsste, würde ich sagen, dass ich ein akzeptabler Mensch bin, der zwar Macken hat wie jeder Andere, aber dennoch ein wenig vorraus ist. Ich halte mich meist für etwas Besseres und lasse mich nicht gern von der Seite anquatschen, sowas endet meist schmerzhaft. Ich bin Jemand, der eigentlich nicht gern pralt, aber dennoch, kommt es manchmal einfach dazu, dass ich anderen verrate, was ich bin. Ich sage immer offen und ehrlich was ich denke, sowas wie Pein kenne ich garnicht. Ich bin meist darauf aus, den Menschen direkt die Grenzen zu zeigen, die sich nicht zu überschreiten haben. Oft werde ich von den Leuten gefragt, warum ich so bin wie ich bin. Ich antworte immer wieder das Selbe. "Dafür gibt es keinen Grund ich bin was ich bin", jedoch ist dies gelogen, denn es gibt sehr wohl einen Grund dafür das ich kalt und abweisend wurde. Dieser liegt in meiner Kindheit. Meine Eltern waren alkoholsüchtig und schlugen mich oft. Ich habe einiges davon übernommen. Niemand kann mich genau einschätzen, denn nach außen hin wirke ich brav, schon fast wie ein kleiner Engel. Ich bin oft einfach nur kalt und distanziert, lasse nicht Jeden an mich heran und Menschenleben sind mir eigentlich ziemlich egal. Entweder man kommt mit mir klar, oder man lässt es sein. Es gibt nicht viele, die es auf längere Zeit mit mir aushalten, da ich meine Launen ziemlich oft wechsle und nicht Jeder sich damit anfreunden kann. Allerdings bin ich auch für Spaß zu haben und besitzte Humor. Wenn ich Jemanden mag, zeige ich dies offen.

VORLIEBEN:
~Mit Männern spielen
~Tanzen
~Singen
~Shoppen
~Aussehen verändern
~Menschenblut
~Autos
~Musik
~Shoppen
~Kino
~Manipulieren

ABNEIGUNGEN:
~Langweiler
~Fettiges Essen
~Besserwisser
~Ihre Eltern
~Falsche Freunde

STÄRKEN:
Charme
~Überredungskunst
~Gutes Aussehen
~Steht zu ihrer Meinung
~Kann auch ohne Männer
~Verführerisch
~Selbstbewusst
~Hält jedes Versprechen
~Steht zu ihren Freunden
~Bekommt immer ihren willen durch


SCHWÄCHEN:
~Machos
~Kleptomanisch
~Verrückt
~Eingebildet
~Zickig
~Fies
~Sarkasstisch
~Unvernünftig
~Im inneren immer noch Kin


***VERGANGENHEIT***

LEBENSLAUF:
Ich wurde in süd Italien geboren und wuchs bei einer reichen Familie auf. Meine Eltern waren immer gut zu mir, nur nicht immer zu einander. Ich bin ein Mensch, der Aufmerksamkeit braucht, dass war ich schon immer, aber nun zu meiner Geschichte.
Meine Eltern lebten in einer unglücklichen Ehe, da sie zwangs verheiratet waren. Sie schlugen sich oft fast die Köpfe ein und warfen auch mit Sachen nach sich. Mein Vater schlug meine Mutter oft, was mir garnicht gefiel und meist begann ich dann auch zu weinen, wer würde es mir verübeln? Immerhin war ich noch ein Kind. Ich musste alles mit ansehen und war dabei gar nicht glücklich. Eines Nachts, hörte ich ein Geräuch und das Geschrei meiner Eltern, die sich wieder einmal stritten. vorsichtig tappte ich die Stufen nach unten und sah durch den Spalt der Türe, die zum Salon führte. Unser Anwesen war ziemlich groß, möchte ich an dieser Stelle noch einmal erwähnen.Als ich allerdings sah, was mein Vater tat, konnte ich ein Schreien nicht unterdrücken. Mein Vater erschlug meine Mutter in dem Moment, als ich durch die Tür sah mit einer schweren Vase. Das Schreien, das durch das Haus hallte hatte mich natürlich verraten. Wie sollte es anders sein? nur ein Tauber würde einen Schrei überhören. Ich rannte aus dem Anwesen und versuchte von hier weg zu kommen, da ich Angst hatte mein Vater würde mich auch noch umbringen. Ihr denkt warscheinlich jetzt, wie ein Mädchen mit sechs Jahren schon so vieles begreifen kann, aber ihr müsst wissen ich war schon damals ganz schön schlau. Meine Eltern hatten vergessen die riesige Tür des alten Anwesens zu schließen, dieser Fehler erleichterte mir die Flucht um einiges. Ich sah einen Mann als ich durch die Stadt rannte und starrte Ihn einige Sekunden an. Er sah komisch aus, so alt.Er siehn freundlich, aber dennoch sah er mich kalt an. Plötzlich war alles schwarz. Etwas an mir gefiel Ihm, vielleicht meine junge Seele oder gar der süße Lebenssaft der durch meine jungen Adern floss. Das ich mir geschworen habe Rache an meinem Vater zu nehmen, muss ich denke ich nicht erwähnen, denn ich denke das kann sich Jeder hier denken. Ich wuchs also bei Valessio Adam Malenio Tamierez auf er war gebürtiger Italiener und besuchte gerade seine Geburtsstadt, seine vielen Namen verwirrten mich schon damals, dass ich sie noch alle zusammen bekomme grenzt an ein Wunder. Er war ein Herr und besaß ebenfalls ein Anwesen, in dem ich ein ziemlich großes Zimmer hatte. Ich wuchs heran und war schließlich siebzehn Jahre alt. Ich wusste schon längst was er war, auch wusste ich von seinen nächtlichen Besuchern, die meist am nächsten Morgen nach draußen geschleppt wurden, ohnmächtig? Nein, alle samt waren sie tot. Anfangs, als ich erfahren habe was er war war ich übervorsichtig und erlaubte Mir keine Fehltritte da es mir vielleicht zum Verhängnis werden konnte. Ich passte stehts darauf auf nicht mit Wunden rein zu kommen wenn Ich draußen spielte. Aber mich hatte er niemals angefasst, ich war immer sein kleiner Engel und das würde auch immer so bleiben.... Diese Worte hatte er zu mir gesagt, bevor er mich zu dem gemacht hatte, was ich heute bin. Ein Geschöpf der Nacht... Ein Vampir. Er schlief Tags über und ich lernte in der Zeit , Nähen, geige spielen oder Klavier. Alle samt waren diese Dinge einfach für Mich. ich war sowas wie ein multi Talent. Leider schlief ich wenn er nachts wach war was mir sehr zu schaffen machte da Ich ihn dadurch nicht oft sah. Sobald ich ein Vampir war, verließ ich Bulgarien und machte mich auf nach Italien um meinen Vater zu töten, was ich auch tat. Ich wurde zum Vampir weil Mein Zieh-Vater mit mir die unendlichkeit verbringen wollte. Manchmal kam es mir so vor, als wäre er in mich verliebt. Nun zu meinem Vater zurück. Er hatte meine Mutter getötet, und er musste dafür bezahlen. Nachdem ich ihn getötet hatte, ging ich nach Bulgarien und fand den Mann, der mich so liebevoll in den Jahren davor groß gezogen hatte tot vor. Ich brach in Tränen aus und konnte es einfach nicht fassen. Die Jahre vergingen und eigentlich reiste ich nur durchs Land. Ich erlebte natürlich viele Kriege und verliebte mich doch die Liebe blieb nicht für ewig da Ich für eine feste Beziehung zu frei und Lebensfreudig bin. In diesen mehr als sechshundert Jahren ist nicht wirklich viel passiert abgesehen von dem schlimmsten Erlebniss meines Lebens. Ich wurde gefangen genommen, von irgendwelchen Vampirjägern, sie verschleppten mich und folterten mich bis aufs Äußerste. Ich war damals noch nicht lange ein Vampir, es musste um 16hundert gewesen sein. Ich wurde um ein Haar umgebracht, wenn nicht Jemand aufgetaucht wäre und mich gerettet hätte. Ich weiß bis heute nicht wer er war, oder warum er plötzlich dort war und sein Leben für meine Rettung riskierte. Sein Gesicht war verschleiert, alles was ich sehen konnte, war sein muskulöser Körper. Ich war in diesem Moment zu sehr geschockt um auf Einzelheiten zu achten. Er befreite mich jedenfalls und brachte mich in ein Haus, dann verschwand er spurlos. Bis heute habe ich ihn nicht wieder gesehen, dennoch würde ich gerne meinen Retter kennen lernen. Ich weiß nicht einmal ob er noch lebt, ein Vampir war er, dass durchaus. Aber was wenn er geschnappt wurde? Die anderen Jahrhunderte verliefen eigentlich mehr oder weniger langweilig. Ich reiste von Stadt zu Stadt und lernte immer wieder neue Leute kennen, die ich aber dann wieder verließ, da eine andere Stadt auf mich wartete. Ich habe viele Kontakte gesammelt in dieser Zeit, fast jeder Vampir kennt meinen Namen. Ich weiß auch nicht, wie es dazu kam. Ich habe es zu Anfang gar nicht so wirklich gemerkt, aber ich vermute es hat etwas mit dem Jenigen zu tun, der mich gefunden und aufgezogen hat.
Irgendwann begann ich meine Aggressionen auszulassen, indem ich mit dem Boxen anfing. Ich war sogar richtig gut und schaffte es ziemlich weit. In dieser Zeit lernte ich auch Jemanden kennen. Damon Salvatore. Er war wirklich ein toller Kerl, ich brachte ihm bei, dass es viel lustiger ist, wenn man sein Vampirdasein auslebte. Ich habe wirklich eine tolle Zeit mit ihm verbracht und mich auch ein wenig in ihn verliebt... Allerdings weiß er das bis heute nicht und ich denke meine Gefühle für ihn haben sich mit den Jahren so oder so verändert, das heißt das ich nichts mehr für ihn empfinde, außer Sympathie. Nachdem ich hörte, dass er wieder in Mystic Falls sei, kam ich auch dort hin, eigentlich hatte Rebekah mich herbestellt, mit dem Vorwandt, dass Damon mich vermissen würde, so ganz glauben tat ich ihr das zwar nicht, aber ich wollte mir die Chance ihn wieder zu sehen auch nicht entgehen lassen. Außerdem meinte Rebekah sie bräuchte meine Hilfe. Wofür weiß ich auch nicht genau, jedenfalls sagte sie, dass es dringend sei und mit ihrem Bruder zu tun habe.
Das ist alles wissenswertes, ich hoffe das ich euch meine Geschichte ein wenig nahelegen und erklären konnte.
Nun geht mein Weg weiter, vielleicht bleibe ich in Mystic Falls ja auch etwas länger als in den anderen Städten.



***SONSTIGES***

AVATARPERSON:
Cassidy Freeman

ZWEITCHARAKTER:
keiner

STECKBRIEFWEITERGABE:
nein

CHARAKTERWEITERGABE:
Auf Anfrage

SETWEITERGABE:
nein

ACCOUNTWEITERGABE:
ja

WIE ALT BIST DU?:
17
REGELN GELESEN: [ x] JA [ ] NEIN
CODEWORT:
#edit by Kathy


Nach oben Nach unten
 
Sage Parker
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Sage] Vom Bauern und dem Teufel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Vampire Diaries - Never Let Me Go ::  :: Vampire-
Gehe zu: